040 800 40 40 0 info@klinik-poeseldorf.de

Faltenbehandlung und Volumengebung mit Hyaluron

Ich berate Sie gerne persönlich!

Holger Fuchs ist Facharzt für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie.

Eine der elegantesten Methoden, um Falten verschwinden zu lassen, ist die Unterspritzung mit Hyaluronsäure. Sowohl kleinste Fältchen als auch größere Volumendefizite können damit ausgeglichen werden, denn es gibt Hyaluronsäuren in verschiedensten Molekülgrößen und unterschiedlicher Viskosität.
Sehr gute optische Effekte erzielen wir mit der Hyaluronsäure im Nase-Mund-Bereich, Nasen-Lippen-Falten, hängenden Mundwinkeln sowie Ober- und Unterlippenfältchen. Auch Lippen und Wangen können mit Hyaluronsäuren sehr natürlich modelliert werden. Die Ergebnisse sind sofort gut sichtbar.

Die Hyaluronsäure-Unterspritzung eignet sich insbesondere für Patienten, die keinen operativen Eingriff, wie z.B. ein Face-Lift möchten, sondern nur frischer und erholter aussehen wollen.

BEHANDLUNGSMETHODE
Der plastische Chirurg injiziert die Hyaluronsäure mit einer feinen Nadel direkt in die Faltenpartien bzw. in die eingesunkenen Hautpartien.
Die Hyaluronsäuren, die wir in unserer Klinik verwenden, sind ausnahmslos Substanzen, die nach einigen Monaten vom Körper wieder komplett abgebaut werden. Entsprechend liegt die Haltbarkeit der Ergebnisse je nach Behandlungsareal, Stoffwechsel und Art der Hyaluronsäure zwischen 6 und 9 Monaten, in Einzelfällen auch noch länger.

BEHANDLUNGSNACHSORGE
Nach der Spritzenbehandlung können sich leichte Rötungen und Schwellungen bilden, die aber meist nach ausgiebiger Kühlung schnell wieder abklingen. Die Hyaluronsäurebehandlung ist im Allgemeinen sehr gut verträglich.

BEHANDLUNGSDAUER
Nach einer gründlichen Reinigung des Gesichts werden die zu behandelnde Hautpartien mit einer betäubenden Salbe schmerzunempfindlich gemacht. Je nach Indikation dauerte die gesamte Hyaluronsäurebehandlung 30 bis 60 Minuten.

DIE ZEIT DANACH
Sollten in seltenen Fällen nach der Behandlung kleine Knötchen zu tasten sein, so kann man sie meist in den ersten Tagen gut weg massieren, andernfalls verschwinden sie nach kurzer Zeit von selbst. Andere Nebenwirkungen sind uns nicht bekannt.