Gesichtschirurgie
Brustchirurgie
Körperchirurgie

Inkontinenz - überaktive Blase

EMSELLA®

Frauen haben häufig, nach Schwangerschaften oder im Alter – aber auch durch Veranlagung mit einer Blasenschwäche zu kämpfen. Durch die Erschlaffung der Beckenboden - Muskulatur kann schon Niesen zu einem Malheur führen. Hier konnte bislang nur intensives Beckenboden - Training helfen oder eine aufwändige Operation. Aber auch Männer können, durch eine Schwächung der Beckenboden - Muskulatur oder Probleme mit der Prostata, betroffen sein.

EMSELLA® bietet eine einzigartige Möglichkeit, die Muskulatur des Beckenbodens wieder so zu stärken, dass Inkontinenz und Blasenschwäche keine Probleme mehr machen. Ganz ohne Operation, sondern einfach nur durch das Platznehmen auf einem Stuhl. Das Gerät, der EMSELLA® Chair kann durch elektromagnetische Felder die Beckenboden - Muskulatur stärken. Dabei verwendet EMSELLA® die HIFEM® - Technologie (High-Intensity Focused Electro Magnetic Field).

Das Gerät ist von der FDA (Die FDAregelt die Zulassung von Medizinprodukten in den USA) zugelassen und verfügt über eine CE-Zertifizierung in der Europäischen Union. Die patentierte Technologie wurde klinisch getestet und ist durch sieben unabhängige Studien bestätigt worden.

Für Patienten mit Herzschrittmachern oder metallischen Implantaten ist EMSELLA® nicht geeignet. Jede Behandlung setzt eine eingehende Anamnese und Beratung durch einen unserer Fachärzte voraus.

Behandlungsmethode

Das System EMSELLA® basiert darauf, dass die Beckenboden - Muskulatur durch magnetische Energie und magnetische Impulse ein spezielles Training bekommt. Die Muskulatur des Beckenboden erhält Kontraktionen, die zur Stimulierung und Festigung führen können

Bei der Anwendung nimmt die Patientin oder der Patient in aufrechter Position, voll bekleidet, auf dem EMSELLA® Stuhl Platz. Während der Behandlung spürt man ein leichtes Kribbeln und Kontraktionen der Beckenboden-Muskulatur.

Eine erste Verbesserung der Befindlichkeit kann häufig schon nach der ersten Behandlung möglich sein.

Dauer der Behandlung

Eine Anwendung dauert ca. eine halbe Stunde, in dieser Zeit kann der Patient/die Patientin entspannen oder lesen. In der Regel benötigt man 4 - 6 Behandlungen in 2 - 4 Wochen. Einer unserer Fachärzte berät Sie vor der Behandlung umfassend und informiert Sie über die Methode und zeigt mögliche Risiken auf.

Nach der Behandlung

EMSELLA® ist im Regelfall ohne Nebenwirkungen. Gleich nach der Behandlung kann die normale Tätigkeit wieder aufgenommen werden und es kommt zu keinerlei Ausfallzeiten.

 

Kurzinformationen

Behandlungsdauer ca. 30 Minuten
Betäubung keine
Aufenthalt keinen
Schonung keine
Aktivität keine Einschränkung
Besonderheiten keine
Kosten ab 160,- Euro / pro Sitzung

 

 Lehmweg 17, 20251 Hamburg

Unsere Ärzte sind ordentliche Mitglieder DGPRÄC. Die DGPRÄC ist der "TÜV" der plastischen Chirurgen.


Unser Ärztlicher Direktor ist außerdem ordentliches Mitglied VDÄPC. Die VDÄPC ist die Vereinigung der Deutschen Ästhetisch-Plastischen Chirurgen und die größte Fachgesellschaft Ästhetischer Chirurgen in Deutschland.