040 800 40 40 0 info@klinik-poeseldorf.de

CoolSculpting®

Ich berate Sie gerne persönlich!

Holger Fuchs ist Facharzt für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie.

Wenn Sie zu denjenigen von uns gehören, die mit Fettpölsterchen zu kämpfen haben, kann CoolSculpting® möglicherweise auch Ihnen helfen. CoolSculpting® ist eine Möglichkeit, die Sie Ihrer Wunschfigur bei kleineren und moderaten Fettansammlungen ein Stück näher brin-gen könnte – ganz ohne Betäubung, Spritze oder Operation.

Das innovative CoolSculpting®-System wurde in den USA entwickelt. Mit dem Cool-Sculpting®-System kann bei erfolgreicher Anwendung ohne chirurgischen Eingriff eine Ver-ringerung der Zahl der Fettzellen bei kleineren und moderaten Fettansammlungen erreicht werden. Für dieses Ziel ist es übrigens in den USA als bislang einziges System von der US-Lebensmittel- und Gesundheitsbehörde (FDA) zugelassen und verfügt zudem über eine CE-Zertifizierung in der Europäischen Union.

Für übergewichtige und adipöse Personen ist CoolSculpting nicht geeignet. CoolSculpting ist kein System zur Gewichtsabnahme.

Lassen Sie sich einen maßgeschneiderten Anwendungsplan für Ihre individuellen Bedürfnisse und Ziele erstellen. Ihr Arzt wird Ihnen bei der Entscheidung helfen, in welchen Regionen CoolSculpting® zum Einsatz kommen kann.

BEHANDLUNGSMETHODE

Die Grundidee von CoolSculpting ist die Annahme, dass Fettzellen eine vergleichsweise hohe Kälteanfälligkeit aufweisen. Fettzellen reagieren im Allgemeinen sensibler auf Kältereize als das umliegende Gewebe.

Bei der Anwendung wird Ihnen zunächst ein Schutzvlies auf die betreffende Stelle gelegt, um die Haut zusätzlich zu schützen. Dann kommt das CoolSculpting®-Gerät zum Einsatz. Hierbei wird das Gewebe mittels Unterdruck in eine Vakuumglocke gesaugt und die beidseitigen Kühlmodule an der Glocke kühlen die Fettzellen auf die Zieltemperatur von etwa 3 Grad runter.

Am Beginn des Kühlvorgangs kann es zu leichten Empfindungen wie Ziehen, Kneifen, Kribbeln und Stechen in dem betreffenden Bereich kommen. Das hält jedoch im Regelfall nur wenige Minuten an und die Begleiterscheinungen klingen ab, sobald das Gewebe taub ist.

Durch die Anwendung kann im Erfolgsfall eine Verringerung der Zahl der Fettzellen dadurch erreicht werden, dass die Fettzellen durch die Kälte geschädigt werden können und in den darauffolgenden Wochen und Monaten abgebaut werden. Das umliegende Gewebe und die Haut bleiben im Regelfall unbeschadet, da das CoolSculpting®-Gerät präzise und schützend arbeitet. Ein erstes Ergebnis kann bei Erfolg der Anwendung nach einigen Wochen sichtbar sein. Die möglichen Ergebnisse hängen selbstverständlich stets von Ihrer persönlichen Konstitution und Lebensweise ab. Wir beraten Sie gern.

DAUER DER BEHANDLUNG

Eine Anwendung dauert ein bis zwei Stunden, in denen Sie entspannen oder lesen können. Durch die schonende Anwendung kann CoolSculpting® mehrfach angewendet werden, um dem gewünschten Ziel möglichst nahe zu kommen. Die Anzahl der Sitzungen wird individuell angepasst und entspricht den körperlichen Voraussetzungen sowie den persönlichen Vorstellungen. Einer unserer beiden Fachärzte für Plastische und Ästhetische Chirurgie berät Sie umfassend und klärt Sie über die Methode und möglichen Risiken auf.

NACH DER BEHANDLUNG

Die Methode ist im Regelfall nebenwirkungsarm und nach der Behandlung kann die normale Tätigkeit normalerweise sofort wieder aufgenommen werden, sodass es zu keinerlei Ausfallzeiten kommt, anders als bei den meisten operativen Eingriffen.

Durch die Kälte und den Unterdruck kann es kurz nach der Behandlung zu geröteter Haut kommen, die leicht verhärtet ist und leichte Blutergüsse aufweist. Diese Nebenwirkungen klingen allerdings in der Regel schnell ab.

In den folgenden Tagen erholt sich in der Regel das Gewebe, wodurch ein leichter Juckreiz und Schwellungen auftreten können. Bei Erfolg der Anwendung können erste Ergebnisse nach einigen Wochen sichtbar sein. Bis der Körper ggf. geschädigte Fettzellen komplett beseitigt hat, können mehrere Monate vergehen.

Mit dem CoolSculpting®-System können damit bei erfolgreicher Anwendung ohne chirurgi-schen Eingriff eine Verringerung der Zahl der Fettzellen bei kleineren und moderaten Fettan-sammlungen erreicht werden – ohne Narkose, Operation und unschöne Narben.