040 800 40 40 0 info@klinik-poeseldorf.de

Fadenlifting mit SILHOUETTE Soft®-Fäden

Ich berate Sie gerne persönlich!

Holger Fuchs ist Facharzt für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie.

 

BEHANDLUNGSMETHODE

Durch das Einbringen der selbstauflösenden Fäden werden die erschlafften Gesichtszüge angehoben. Dadurch wird die Haut nachhaltig gefestigt und gestrafft – die Produktion von Kollagen angeregt. Die Fäden verfügen über kleine Widerhaken, die eine optimale Platzierung ermöglichen. So entsteht ein neues, natürliches Stützgerüst im Gewebe.

Das Silhouette-Fadenlifting ist Gesichtsstraffung und Volumenaufbau in einem. Dabei werden Fäden aus Polymilchsäure – einer natürlichen Substanz – unter die Haut eingebracht. Die Silhouette-Fäden sind ideal bei ausgeprägten Falten und Gewebsschwäche. Sie eignen sich für das gesamte Gesicht und speziell für: Augenbrauen, Unterlider, Wangen- und Wangenknochen, eine definierte Kinnlinie, Hals und Dekolleté.

BEHANDLUNGSDAUER

Jeder Patient wird vorab im Rahmen einer individuellen Beratung ausführlich über die Chancen und Risiken der Behandlung aufgeklärt.

Die Behandlung dauert je nach medizinischer Indikation etwa ein bis zwei Stunden.

DIE ZEIT DANACH

Nach der Behandlung ist der Patient wieder voll gesellschaftsfähig. Gelegentlich können leichte Schwellungen und Hämatome entstehen. In den ersten ein bis zwei Wochen sollte auf Sport, Sauna und Sonne verzichtet werden.

HALTBARKEIT

Die resorbierbaren Fäden lösen sich wieder vollständig auf. Der Effekt des  Silhouette-Fadenlifting hält jedoch bis zu zwei Jahren an und kann jederzeit wiederholt werden.